Medizinische Versorgung
Wir unterstützen mehrere Krankenhäuser und Buschstationen in Nepal und im Tschad. Diese Krankenhäuser befinden sich in entlegenen und teilweise schwer zugänglichen Gegenden.


Viele Kranke erleben zum ersten Mal in ihrem Leben, dass ein Arzt sie behandelt. Manche werden mehrere Tagesreisen zu den Krankenhäusern getragen, um Hilfe zu erfahren.


Die ersten Fachärzte arbeiten mit viel Engagement in den von DHM unterstützten Krankenhäusern.

Wir unterstützen die Produktion von Spirulina.
Es handelt sich hierbei um eine aus dem Tschadsee stammend Algenart, die sehr proteinreich ist und vielen unterernährten Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen kann.

Uns hilft nicht, wer uns Krücken leiht, sondern wer uns Gehen lehrt.

Charles Tschopp

Unser Ziele

Wir setzen uns für Projekte in entlegenen Gebieten ein, in denen die Bevölkerung keinen oder nur sehr eingeschränkten Zugang zu medizinischer Versorgung hat. Wir unterstützen Krankenhäuser und Buschstationen mit Geräten und Material.

 

Viele Kranke erleben zum ersten Mal in ihrem Leben, dass ein Arzt sie behandelt. Manche werden mehrere Tagesreisen zu den Krankenhäusern getragen, um Hilfe zu erfahren. Auch die ärmsten, die sich normalerweise eine Behandlung nicht leisten können, werden versorgt.

Unsere Projekte

Seit über 30 Jahren setzt sich der Verein aus Achern für die medizinische Versorgung der Ärmsten ein. Alle unsere Projekte führen wir mit einheimischen Partnern durch. Persönliche Kontakte und die Mithilfe von Freiwilligen aus Achern und Umgebung stellen sicher, dass Geld- und Materialspenden auch tatsächlich ankommen und sinnvoll eingesetzt werden.

Für ausführliche Infos klicken Sie bitte auf die Projekte

Wie alles begann

Bereits in den 70er-Jahren machten sich einige Ärzte in den Tschad auf. Ihr Ziel war es, christliche Nächstenliebe in die Tat umzusetzen. Sie begannen im entlegenen Bebalem medizinische Hilfe zu leisten.

In den 80er-Jahren bauten Acherner Ärzte das Projekt aus und gründeten 1981 zu ihrer Unterstützung den Verein Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser. Der Verein sammelte Spenden und schickte Hilfsgüter sowie medizinische Geräte nach Bebalem, wo ein gut funktionierendes Krankenhaus aufgebaut wurde.

 

Im Laufe der Jahre kamen weitere Projekte in Laos, Nepal und Indonesien hinzu. Alle örtlichen Mitglieder arbeiten bis zum heutigen Tag mit ehrenamtlichem Engagement.

Auf dem Bauernmarkt und dem Weihnachtsmarkt verkaufen wir Waren aus Laos und Selbstgemachtes aus unserer Region. Der volle Erlös kommt medizinischen Projekte zugute.

Mithelfen in Achern

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, kann dies auch durch tatkräftige Mithilfe gerne machen.

Wir suchen immer wieder Menschen, die sich in unseren Helferteams einbringen wollen und bei unseren Aktivitäten in Achern mit anpacken.

Unsere Aufgabenpallette:

Vorstand

Die DHM ist ein eingetragener Verein. Dem Vorstand gehören an:
1. Vorsitzender: Dr. Arnaud Weider
2. Vorsitzender: Martin Schübel
Kassierer: Konrad Tengler
Schriftführerin: Claudia Pletschen
Beisitzerin: Heide Kappler
Beisitzerin: Heide Henkel

100% kommt an

Alle Mitglieder unseres Vereins arbeiten ehrenamtlich. Da keinerlei Verwaltungskosten anfallen, können wir alle eingehenden Spenden zu 100 % Projekten vor Ort zugute kommen lassen. Wenn Sie wollen, dass Ihre Spende Menschen in Armut zugute kommt, dann tut sie das - ohne Wenn und Aber. Mitglieder unseres Vereins sind immer wieder auch vor Ort und überzeugen sich davon, dass Geld- und Materialspenden auch wirklich in die Projekte fließen.

Sie möchten mithelfen!

Wenn Sie sich für unsere Arbeit interessieren und gerne hier in Achern mit anpacken oder spenden möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.
Prima! Ihre Nachricht wurde versendet.
Uuupps! Bitte Ihre Feldeingaben überprüfen.
Jede auch noch so kleine Spende erlaubt es uns vielen Menschen, die in schwierigen Situationen und oft ohne Hoffnung sind, eine bessere Zukunft in Aussicht zu stellen.

Spendenkonten

Volksbank Achern
Kto 56 70 00 . BLZ 662 913 00

IBAN: DE84 6629 1300 0000 5670 00

Sparkasse Offenburg/Ortenau
Kto 88 015 972 . BLZ 664 500 50
IBAN: DE35 6645 0050 0088 0159 72

Freistellungsbescheid
Wir sind wegen Förderung mildtätiger Zwecke i. S. d. §§51 ff. AO nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Offenburg, StNr.: 14048/19150 vom 27.09.2012 nach §5 Abs. 1 Nr.9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach §3 Nr.6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.



^